TIE-Advanced

Erbauer:

Sienar Fleet Systems (SFS)

Typ:

Raumjäger/Abfangjäger

Länge:

10 Meter

Besatzung:

1 Pilot

Energiesystem:

SFS I-s3a Solar-Ionisationsreaktor

Antrieb:

125 KTU SFS P-sx7.4 Doppel-Ionentriebwerke

Geschwindigkeit:

145 MGLT

Flugkontrollsystem:

SFS F-s5x

Manövrierfähigkeit:

150 DPF

Navigation:

SFS N-s6 Navcon Computersystem

Hyperraumantrieb:

SFS ND9 Hyperraum Triebwerke

Bewaffnung:

4 SFS L-s9.3 Laserkanonen (Einzelfeuer oder konzentriertes Feuer)
2 SFS M-g-2 Allzweck-Werfer

Schilde / Rumpf:

100 SBD vor- und rückprojizierende Novaldex Schilde
20 RU Titanrumpf mit Quadaniumstahl-gepanzerten Sonnenkollektoren

Der nach einem Entwurf von Lord Darth Vaders persönlichem Jäger gefertigte TIE-Advanced ist mit schnell aufladbaren Schilden und erweiterten Doppel-Ionentriebwerken ausgerüstet und in punkto Geschwindigkeit einem A-Wing mindestens ebenbürtig, sowie waffentechnisch weit überlegen. Zusätzlich verfügen die Serienmodelle auch über einen Hyperraum-Antrieb und sind damit die ersten TIE Jäger, die damit ausgestattet wurden.

Waffentechnik:3

Schildtechnik:3

Panzerung: 3



TIE Mk II

Entwicklung/ Herstellung:

Darth Vader / Sienar Fleet Systems (SFS)

Geschwindigkeit:

133 MGLT

Hyperraumantrieb:

4SFS Hyperraumantrieb

Bewaffnung:

Vierlingslaser, 8 Standardgefechtsraketen

Verteidigung:

SFS Deflektorschild-Generator (40 SBD), Titan Rumpf (14 Ru), Quadanium Stahl-Solarflügel

Durch seine unglaubliche Geschwindigkeit ist er problemlos in der Lage, einen A-Wing abzuhängen. In punkto Wendigkeit sticht er jeden Jäger der Rebellen-Allianz um Längen aus. Die Schilde können keinen langen Beschuss aushalten, aber immerhin ca. 8-13, bei 200% Ladestand 15-21 Treffer stoppen. Im Gegensatz zum X-Wing ist das kaum etwas, aber die Wendigkeit ersetzt dies. Auch nimmt dieser TIE erstmals Raketen und Protonentorpedos auf, und wird so zu einem äußerst tödlichen und vielseitigen Raumüberlegenheitsjäger...

Waffentechnik:6

Schildtechnik:3

Panzerung: 6

TIE-Defender

Name/Modelltyp:

TIE/JB

Design/Herstellung:

Großadmiral Zaarin/Sienar Fleet Systems

Kampfbestimmung:

Flottenverteidigung

Crew:

1 Pilot

Energiesystem:

SFS I-s4d Solar Isolationsreaktor

Geschwindigkeit:

155 MGLT

Navigation:

SFS N-s6 Navcom-Computersystem

Hyperraumtriebwerk:

SFS ND9 Hyperdrive-Einheit

Bewaffnung:

Vier SFS L-s9.3 Laserkanonen
2 Borstel NK-3 Ionenkanonen
2 SFS M-g-2 Allgemeine Gefechtsköpfe

Schilde/Panzerung:

Vor-/Rückwärts projizierende Novaldex-Schilde (100 SBD) Titanium-Rumpf mit Quadanium Solarzellen

Dieser Raumjäger ist wohl eines der höchstentwickelten Raumschiffe, die je eingesetzt wurden. Großadmiral Zaarin, ein Waffentechniker, der auch schon den TIE MK II und den Traktorstrahl für Raumjäger erfand, entwickelte ihn auf der Basis der Daten eines TIE-Jäger Projektes, welches von den Rebellen zerstört wurde. Obwohl dies wohl auch der teuerste Jäger aller Zeiten war, ging er sehr bald in Serie.

Waffentechnik:9

Schildtechnik:9

Panzerung: 9